Gesundheit Lexikon
A B C D E
F G H I J
K L M N O
P Q R S T
U V W X Y
Z          

Donovanosis (Granuloma venereum oder Granuloma inguinale)

Donovanosis (auch Granuloma venereum oder Granuloma inguinale), ist eine chronisch verlaufende Geschlechtskrankheit, die noch nicht endgültig erforscht ist. Die Krankheit wird vom Calymmatobacterium granulomatis hervorgerufen. Granuloma venereum kommt vor allem in warmen Ländern vor. Männer erkranken viel häufiger an der Krankheit als Frauen. Die Übertragung erfolgt durch Geschlechtsverkehr. Zur Vorbeugung empfiehlt es sich Kondome zu benutzen. Bleibt die Krankheit unbehandelt, wird das Gewebe allmählich zerstört und dies kann sogar zum Tod führen. Donovanosis wird oft verkannt. Im fortgeschrittenen Stadium kann sie mit Krebs verwechselt werden. Außerdem ist die Krankheit vom Lymphogranuloma venereum abzugrenzen.

Symptome

Ein paar Tage bis mehreren Wochen nach der Ansteckung bilden sich an der Infektionsstelle kleine hellrote juckende Knötchen. Bei Frauen sind meistens die Schamlippen betroffen, diese schwellen an. Bei Männern ist der Penis befallen. Seltener kommen die Symptome im Anusbereich vor. Manchmal kommt es im Mund, am Hals oder im Gesicht zur Erstinfektion. Die hellroten Papeln wandeln sich bald in fleischfarbige Geschwüre um. Ein Geschwür wächst weiter in die Tiefe des Gewebes, verstört dieses und kann sogar zu Verstümmelungen führen. Die Erreger können sich im Körper über die Blutbahn in Knochen, Gelenke und Leber ausbreiten. Außerdem können sich die Wunden auch mit anderen Erregern infizieren, die zu schmerzhaften Abszessbildungen führen.

Diagnose

Die Krankheitsbestimmung erfolgt durch den mikroskopischen Nachweis mit einem Abstrich aus der Wunde.

Therapie

Die Krankheit wird mit Antibiotika behandelt. Nach der Behandlung sind Folgeuntersuchungen notwendig. Die kleineren Hautstörungen verheilen vollständig nach der Behandlung. Größere können Narben und Verstümmelungen hinterlassen.


Übertragbare Krankheiten Übersicht

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden. Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Medhost ¦ Startseite - Newsletter - Impressum - Disclaimer - Kontakt - Sprache ¦ Deutsch - English
1999 - 2007 Copyright Promeus AG, Alle Rechte vorbehalten