Gesundheit Lexikon
A B C D E
F G H I J
K L M N O
P Q R S T
U V W X Y
Z          



Yoga

Yoga ist eine Entspannungstechnik, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Diese Technik kann man beispielsweise in einem Yoga-Zentrum oder an der Volkshochschule erlernen. Die Technik wurde vor etwa 4000 Jahren in Indien entwickelt.

Im Vordergrund des Yoga stehen die Verbindung zwischen Körper und Geist. Um das Einssein beider Elemente zu unterstützen, werden gymnastische Übungen, Atemtraining, Entspannungs- und Konzentrationstechniken angewendet. Anspannungen - wie sie bei chronischen Schmerzen häufig vorhanden sind - werden so wahrgenommen und das Körperbewusstsein gestärkt. Ein positiver Nebeneffekt ist die Förderung des Muskelaufbaus, Verbesserung der Beweglichkeit und Balance. Der Übende fühlt sich nach der Yogastunde gestärkt, wach und entspannt zugleich.

Die positiven Effekte des Yoga erklären sich mit seiner Wirkung auf das limbische System und den Hypothalamus. Ersteres steuert unsere Emotionen, der Hypothalamus steuert willkürlich ablaufende Funktionen, wie den Muskeltonus und die Herz- und Atemfrequenz. Beide Systeme werden von Yoga positiv beeinflusst.

- Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V.
- Magazin für Yoga & Neues Bewusstsein
- WOYO: Workout und Yoga


Schmerzen Übersicht

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden. Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Medhost ¦ Startseite - Newsletter - Impressum - Disclaimer - Kontakt - Sprache ¦ Deutsch - English
1999 - 2007 Copyright Promeus AG, Alle Rechte vorbehalten