Gesundheit Lexikon
A B C D E
F G H I J
K L M N O
P Q R S T
U V W X Y
Z          

Erkrankungen und Symptome

Viszerale Schmerzen können - wie eingangs erwähnt - von einer Vielzahl von Erkrankungen hervorgerufen werden, die sowohl akut als auch chronisch auftreten können. Häufige Ursachen sind Entzündungen der Gallenblase, des Wurmfortsatzes ("Blinddarmentzündung"), der Magenschleimhaut, des Magen-Darmtrakts und der Bauchspeicheldrüse sowie Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre, Nierenkoliken oder Torsionen (= Stilverdrehungen) von Zysten (gutartigen Geschwülsten) an den Eierstöcken. Zu den weniger häufigen Erkrankungen zählen: Nierenbeckenentzündungen, Schwangerschaften außerhalb der Gebärmutter (bsp. Bauchhöhlenschwangerschaften), Bauchfellentzündungen, Aortenaneurysmen (= gefährliche Aussackungen der Bauchschlagader), Gifte oder Medikamente.

Wichtig für die Diagnostik sind die unterschiedlichen Schmerzcharaktere, die Hinweise auf die jeweilige Erkrankung geben können. Dabei kann folgende Unterscheidung getroffen werden:
  • Heller, plötzlicher Schmerz mit Todesangst und vernichtendem Charakter: Typisch ist dieser Schmerztyp für einen Herzinfarkt, eine Bauchfellentzündung im Rahmen eines akuten Abdomens oder eine akute Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Diese Beschwerden werden häufig von massiven vegetativen Symptomen, wie Übelkeit, Erbrechen, Schweißausbrüchen bis hin zu einem Kreißlaufschock, begleitet.
  • Krampfartige Schmerzen: Sie werden durch das krampfartige Zusammenziehen der Muskulatur von Hohlorganen verursacht. Darm-, Harnleiter- oder Gallenkoliken sind hierfür charakteristisch. Begleitend tritt häufig starke Übelkeit auf.
  • Dumpfer und drückender Schmerz: Dieser Schmerzcharakter findet sich bei der Überdehnung eines Hohlorgans (bsp. Darm), die beispielsweise durch Blähungen verursacht wird.
  • Brennender, in der Intensität zunehmender Schmerz, der bei starker Schmerzausprägung als vernichtend empfunden werden kann: Beispiele hierfür sind die chronische Magenschleimhautentzündung oder die Entzündung der Speiseröhrenschleimhaut.

med. Redaktion Dr. med. Werner Kellner
Aktualisierung 03.09.2007


- Was ist eine Magenschleimhautentzündung?
- Informationen über das akute Abdomen

Schmerzen Übersicht

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden. Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Medhost ¦ Startseite - Newsletter - Impressum - Disclaimer - Kontakt - Sprache ¦ Deutsch - English
1999 - 2007 Copyright Promeus AG, Alle Rechte vorbehalten