Gesundheit Lexikon
A B C D E
F G H I J
K L M N O
P Q R S T
U V W X Y
Z          

Gesundheit Thema auf medhost.de finden!

Aromatherapie (Dufttherapie)

In der Aromatherapie werden ätherische Öle dazu eingesetzt, um Krankheiten und Befindlichkeitsstörungen zu lindern. Gewonnen werden die Duftstoffe in der Regel durch Wasserdampfdestillation von verschiedenen Pflanzenbestandteilen (Blätter, Wurzeln, Zweige, Blüten). Die ätherischen Öle sollen ihre Wirkung vor allem über das Riechzentrum und das limbische System im Gehirn entfalten. Gefühle, Stimmungen und das allgemeine Wohlbefinden werden positiv beeinflusst.

Für einige Öle ist eine gesundheitliche Wirkung wissenschaftlich nachgewiesen.

Aromatherapie Geschichte

Bereits im Altertum setzte man Duftstoffe gezielt für medizinische Zwecke ein. Im 17. Jahrhundert entdeckte die Parfümindustrie die ätherischen Öle für sich. 1928 erforschte der französische Chemiker René-Maurice Gattefossé die heilende Wirkung von Lavendel für die Haut. Unter dem Titel „Aromatherapie“ veröffentlichte er 1936 seine Arbeiten. Er gab der Therapierichtung den Namen. Das klassische Lehrbuch der Aromatherapie stellt jedoch die erste medizinische Abhandlung von Jean Valnet (1920 – 1995) dar. Er wird als eigentlicher Begründer der Aromatherapie angesehen.

Grundsätzliches und Wirkungsweise

Aromaöle sind hoch konzentrierte Essenzen, die sich in der Luft schnell verflüchtigen. Sie sind nicht wasserlöslich, lassen sich jedoch mit Ölen gut verdünnen. Der Geruch ist sehr intensiv. Dies ist auch nicht erstaunlich, da beispielsweise ein Tropfen Rosenöl aus den Blütenblättern von 30 Rosen gewonnen wird.

Aufgrund der starken Konzentriertheit der ätherischen Öle werden sie nur in geringen Mengen und nicht unverdünnt angewendet.

In Bezug auf die Wirkungsweise bestehen zwei Sichtweisen. Die eine Vorstellung geht davon aus, dass die ätherischen Öle Körper und Seele in Einklang bringen. Die Duftstoffe stoßen die Selbstheilungskräfte des Organismus an und wirken somit heilungsfördernd.

Der eher wissenschaftlich orientierte Ansatz sieht die Wirkung der Öle über die Geruchswahrnehmung. Zudem sollen die Inhaltsstoffe über die Schleimhäute der Atemwege ins Blut gelangen und die Organfunktionen beeinflussen.

Aromatherapie Behandlung

med. Redaktion Dr. med. Werner Kellner
Aktualisierung 19.05.2009


Naturheilverfahren

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden. Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Medhost ¦ Startseite - Newsletter - Impressum - Disclaimer - Kontakt - Sprache ¦ Deutsch - English
1999 - 2007 Copyright Promeus AG, Alle Rechte vorbehalten