Gesundheit Lexikon
A B C D E
F G H I J
K L M N O
P Q R S T
U V W X Y
Z          


Visco Matratze

Eine sogenannte Visco Matratze oder viscoelastische Matratze ist mit viscoelastischem Schaum gefüllt. Andere Namen für diesen Schaumstoff sind: Gel-Schaum, Astronauten-Schaum, Memory-Schaum (Formgedächtnisschaum) oder Tempur-Schaum. Der viscoelastische Schaum bildet die Körperkonturen exakt nach. Da dabei jedoch kein Gegendruck durch den viscoelastischen Schaum entsteht, wird der Schaum mit einer Kaltschaumplatte verbunden. Die Stützkraft der Matratze ist somit gewährleistet.

Visco Matratze – Qualität

Wie bei Kaltschaummatratzen ist auch bei Viscoschaum das Raumgewicht (RG) ein Indikator für die Qualität der Matratze. Ein hohes Raumgewicht steht für gewöhnlich für Langlebigkeit, Feinporigkeit und gute Punktelastizität. Dabei gibt ein RG von 50 eine gerade brauchbare Qualität an. Eine hervorragende Qualität besteht bei einem RG von 65. Es gibt sogar Visco Matratzen, die ein Raumgewicht von 85 aufweisen. Diese sehr teueren Matratzen sind allerdings nur bei sehr hoher Belastung oder schwergewichtigen Menschen sinnvoll. Ein hohes Raumgewicht macht die Matratzen auch sehr schwer.

Auch sollte man beim Kauf einer solchen Matratze auf sogenannte Kavernen achten. Dies sind Hohlgänge, die in einer Visco Matratze verlaufen können. Sie tragen zur optimalen Gewichtsverteilung und Druckentlastung des Körpers bei. Den Bandscheiben und Wirbelkörpern wird so die optimale Regeneration während des Nachtschlafes gewährt.

Visco Matratze – Bei welchen Leiden kann sie Linderung bringen?

Die Matratzen können für Menschen mit orthopädischen Problemen sehr gut geeignet sein. Dazu zählen unter anderem Rückenprobleme, Beschwerden aufgrund eines Schulter-Arm-Syndroms und degenerative Gelenkerkrankungen (Arthrose usw.). Aber auch bei Neuralgien, Druckschmerzen (Thema Wundliegen – Dekubitus), nächtlichem Armkribbeln und tauben Händen kann eine Visco Matratze helfen.

Visco Matratze – Wie reagiert der Viscoschaum?

In der Regel reagiert der Viscoschaum langsam und verzögert. Der Gegendruck auf den menschlichen Körper ist gering. Druckschmerz und Durchblutungsstörungen werden dadurch minimiert. Die Druckspitzen werden vermieden, weil die Körperkonturen exakt nachgebildet werden. Das Körpergewicht ist immer gleichmäßig verteilt. Nächtliche Umdrehungen werden reduziert. Die eher langsame Rückbildung des Viscoschaums erschwert Bewegungen. Menschen mit einem unruhigen Schlaf und die sich viel bewegen, sollten nicht unbedingt zu solch einer Matratze greifen.

Der Viscoschaum wird durch die Körperwärme langsam weich. Die Matratzen verleihen eher ein warmes Körpergefühl und sind daher für Menschen, die leicht schwitzen nicht zu empfehlen. Bei einer Visco Matratze, die keine Belüftungskavernen aufweist, kann ein Wärmestau entstehen.

Visco Matratze – Vor- und Nachteile im Überblick

Vorteile:
  • hohe Punktelastizität
  • starke Druckentlastung
  • gute Körperunterstützung
  • gute Anpassung an den Körper und den Lattenrost
  • geringe Materialermüdung
  • geringe Anfälligkeit gegen Milbenbefall; absoluten Schutz vor dem Allergie auslösenden Milbenkot bieten jedoch nur Encasings (Schutzhüllen für Matratzen, Kissen und Decken).
  • absolute Geräuschfreiheit
Nachteile:
  • relativ hochpreisige Matratzen
  • manche Modelle nur einseitig nutzbar
  • verzögerte Rückstellung in die Ursprungsform
  • ist der Schaum nicht atmungsaktiv, entsteht ein Wärmestau in den Kuhlen
  • Es kann das Gefühl entstehen, dass ein Widerstand vorhanden ist, wenn die Schlafposition gewechselt wird.
  • Für ungeheizte Schlafzimmer und gerne kalt schlafende Menschen eher nicht geeignet; besser sind atmungsaktive und klimaausgleichende Varianten; bei ihnen spielt die körpereigene Wärme eine größere Rolle.
  • Bisweilen wird die Oberfläche als gummiartig empfunden. Die Feuchtigkeitsregulierung kann dadurch unzureichend sein. Dies ist jedoch aktuell kaum noch der Fall. Heutzutage wird mit Luftkanälen hergestellt. Das Mikroklima kann gut reguliert werden, wenn die Hersteller offenporigen Schaum verwenden. Luft- und Flüssigkeitsdurchlässigkeit ist damit gewährleistet.

Gerade im Bereich der viscoelastischen Matratzen gibt es ständig neue Entwicklungen, welche die nachteiligen Produkteigenschaften nicht mehr besitzen.

med. Redaktion Dr. med. Werner Kellner
Aktualisierung 26.09.2011


Matratzenberatung

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden. Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Medhost ¦ Startseite - Newsletter - Impressum - Disclaimer - Kontakt - Sprache ¦ Deutsch - English
1999 - 2007 Copyright Promeus AG, Alle Rechte vorbehalten