Gesundheit Lexikon
A B C D E
F G H I J
K L M N O
P Q R S T
U V W X Y
Z          


Gesundheit Thema auf medhost.de finden!

Matratzen kaufen

Matratzen kann man von ganz verschiedenen Quellen beziehen. Entscheidend für den Kaufort ist unter anderem, ob man schon ganz genau weiß, welche Matratze man möchte, oder ob man eine gründliche Beratung wünscht und hinsichtlich des Matratzentyps noch vollkommen unsicher ist.

Matratzen kaufen - Betten(fach)geschäfte

Ist man sich nicht sicher, welche Matratze die Beste für einen persönlich ist, so wird man ein Matratzenfachgeschäft besuchen und sich dort beraten lassen. Dies kann die Betten- und Matratzenabteilung in einem Möbelhaus sein oder diverse Matratzendiscounter, die man in manchen Großstätten an jeder Ecke findet. Natürlich gibt es auch Fachgeschäfte, die sich ausschließlich auf den Verkauf von Matratzen, Bettzubehör und evtl. Betten spezialisiert haben. Es gibt hier eine ganze Bandbreite von Geschäften. Preislich am oberen Ende bieten hier Hersteller und Vertriebspartner von Designer-Betten mit eigener Matratzenherstellung ihre Highend-Produkte an. Vorteil der Bettenfachgeschäfte ist natürlich, dass man Probeliegen kann. Außerdem kann die Beratung durch einen Fachverkäufer im Kauf der optimalen Matratze enden. Doch wie erkenne ich einen guten Fachverkäufer? Er sollte nicht nur die teuersten Matratzen anpreisen und auch nicht immer nur eine bestimmte Marke als gut erachten. Vielmehr sollte er individuell auf die Person eingehen, welche die Matratze kauft. In die Beratung gehören Informationen wie das Körpergewicht, die Größe, individuelle Beschwerden, eventuell vorhandenen Allergien oder auch, ob der Käufer lieber kalt oder warm, weich oder hart schläft. Auch beim Probeliegen kann der Verkäufer wertvolle Tipps geben.

Matratzen kaufen - im Internet

Hier bieten sehr viele Firmen Matratzen zum Kauf an. Der große Nachteil ist allerdings, dass man nicht Probeliegen kann. Außerdem ist die Beratung durch einen guten Fachberater durch Nichts zu ersetzen. Zwar bieten viele Internet-Anbieter eine Online-Beratung an, bei der man bestimmte Fragen beantworten muss und die durchaus eine brauchbare Hilfe bei der Kaufentscheidung sein können, aber Hilfestellungen beim Probeliegen können auch sie nicht bieten. Ist man sich unschlüssig, welche Matratze man kaufen soll, so ist ein Kauf über das Internet, ohne Probeliegen nicht zu empfehlen. Den oft vollmundigen Beschreibungen der Matratzen allein kann man nicht unbedingt trauen.

Im Internet kann man eine Matratze kaufen, wenn die Entscheidung für eine bestimmte Matratze gefallen ist. Bei diesem Verkaufsweg findet man - wie bei den Bettenfachgeschäften - viele verschiedenartige Anbieter. Es gibt Internet-Shops, die sich nur auf den Vertrieb von Matratzen spezialisiert haben oder Matratzenhersteller, die auch das Internet als Vertriebsschiene nutzen. Daneben findet man Versandhäuser, die ihr Warensortiment auch über das Internet vertreiben.

Günstige Anbieter für eine bestimmte Matratze sucht man am besten über Preisvergleichsportale (bsp. idealo.de, preis.de, evendi.com oder preisroboter.de). Hierbei muss man beachten, dass man nicht Äpfel mit Birnen vergleicht. Die genaue Matratzenbeschreibung, der Matratzentyp, der Härtegrad und die Größe müssen übereinstimmen.

Außerdem sollte man sich die genauen Vertragsbedingungen ansehen. In diese Kategorie gehören: Welche Zahlungsart akzeptiert der Online-Shop? Was sind die AGBs (bsp. Kuhlenbildung wird aus der Gewährleistung ausgeschlossen?) Was sind die Kosten für die Lieferung der Matratze? Wie weit wird die Matratze geliefert - nur bis zur Bordsteinkante an die angegebene Adresse oder bis in den 1. Stock? Wie lange ist die Lieferzeit? Wohin muss man sich bei Materialfehlern wenden - Online-Shop oder Hersteller usw.?

Außerdem muss man abschätzen können, wie vertrauenswürdig der Online-Shop ist. Handelt es sich bsp. um einen Trusted Shop? Sind die Ansprechpartner bei Problemen über eine normale Festnetzleitung oder über teure 0800-Nummern erreichbar? Wie wird der Shop von anderen Käufern bewertet? Bei letzterem Punkt gibt es allerdings auch gefakte Meinungen.

Matratzen kaufen - Discounter

Oft mehrmals jährlich bieten auch die großen Discounter Aldi und Lidl verschiedene Matratzentypen zu sehr günstigen Preisen an. Ausführlich wird die Güte solcher Matratzen in diversen Verbraucherforen besprochen. Ein Großteil der Käufer kommt auch ganz gut mit den angebotenen Matratzen zurecht, wobei man erwähnen muss, dass die an diese Matratzen gestellten Anforderungen, oft nicht sehr hoch sind und über einen nicht so gut verarbeiteten Bezug schon mal hinweggesehen wird. Auch Stiftung Warentest nimmt sich dieser Matratzen in Einzeltests oft an und bietet eine weitere Entscheidungshilfe für den Matratzenkäufer.

Der große Nachteil ist, dass man auf diesen Matratzen auch nicht Probeliegen kann, aber die Discounter nehmen in der Regel die gekauften Matratzen - sogar ohne Angabe von Gründen - wieder im aufgerollten Zustand zurück. Mit aufgerollt meint man in diesem Zusammenhang voll entfaltet. Die angebotenen Matratzen sind häufig sehr handlich, vakuumiert zu einer Rolle verpackt, die leicht transportiert werden kann. Erst beim Auspacken entfaltet sich die Matratze vollständig, kann dann aber nicht mehr vom Käufer zusammengerollt werden.

med. Redaktion Dr. med. Werner Kellner
Aktualisierung 26.09.2011


Matratzenberatung

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden. Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Medhost ¦ Startseite - Newsletter - Impressum - Disclaimer - Kontakt - Sprache ¦ Deutsch - English
1999 - 2007 Copyright Promeus AG, Alle Rechte vorbehalten