Gesundheit Lexikon
A B C D E
F G H I J
K L M N O
P Q R S T
U V W X Y
Z          


Latexmatratzen

Generell sind Latexmatratzen - wie Kaltschaummatratzen auch - etwas für Leute, die leichter frieren. Menschen, die stark schwitzen, sollten auf Federkernmatratzen zurückgreifen.

Das früher gegenüber Kaltschaummatratzen bemängelte schlechte Schlafklima ist bei den heutigen Latexmatratzen nicht mehr gegeben; es ist genauso gut wie bei Matratzen vom Kaltschaumtyp. Dies hängt mit leichten Veränderungen im Herstellungsverfahren zusammen. Latexmatratzen werden sozusagen in einer Form gebacken und aufgeschäumt. Dabei entsteht außen eine geschlossene Schicht. Man muss sich das vorstellen, wie eine Brotkruste. Die äußere Schicht („Kruste“) ist wenig luftdurchlässig, wodurch der Schlafende stärker schwitzen kann. Heutzutage schneiden die Hersteller diese Schicht („Kruste“) häufig ab. Das großporige Innenleben liegt so offen.

Der herausragende Vorteil von Latexmatratzen ist ihre gute Elastizität und Anpassungsfähigkeit sowohl gegenüber dem Schlafenden als auch gegenüber dem Lattenrost. Sie sind daher für verstellbare Lattenroste geeignet.

Der große Nachteil von Latexmatratzen ist ihr hohes Gewicht (ca. 14 – 30 kg). Das Drehen und Wenden der Matratze sowie ihr Transport sind so nicht immer ganz einfach.

Wichtig ist bei diesem Matratzentypus auch, dass der Matratzenkern aus Latex verschiedenen Ursprungs bestehen kann. Es gibt 100%-Naturlatex-Matratzen, deren Latex zu 100% aus tropischen Kautschukbäumen stammt und Syntheselatex, der synthetisch aus Erdöl hergestellt wird. Gebräuchlich sind auch Gemische aus beiden Latexarten. Diese Gemische werden auch oft als Naturlatex bezeichnet, da dieser Begriff nicht geschützt ist.

Eine Matratze wird von ihren Eigenschaften her (Langlebigkeit, Elastizität, Liegeeigenschaften, Energieaufwand für die Herstellung) als umso besser eingestuft, je höher ihr Naturlatexanteil ist; allerdings ist sie dann auch umso teuerer.

Weitere allgemeine Ausführungen zu Latexmatratzen (Herstellung, Vor- und Nachteile, Kaufkriterien) finden sich in den Artikeln „Naturlatexmatratze“ und „Latexmatratze“. Im Folgenden wird auf einige Vertreter dieses Matratzentyps eingegangen. Die Latexmatratzen, die vorgestellt werden, wurden von Stiftung Warentest im Testheft 11/2010 alle mit gut beurteilt. Es handelt sich um die Matratzen: Sana Optima Allergie von Allnatura, Natura 1600 von Dunlopillo, Sultan Engenes von Ikea, Green Sleep von Malie und Vita San Latex von MFO.

Latexmatratzen – Sana Optima Allergie (Allnatura)

Produktbeschreibung

Kern: 14 Zentimeter hoher Stiftlatexkern aus 100% Naturlatex mit 7-Zonen-Körperstützsystem; getestet in der Härte Medium (H2), durchschnittliches Raumgewicht 75 kg/m3

Gesamthöhe: ca. 16 Zentimeter
Gewicht: 23,3 kg
Mittlerer Preis ind Euro (90 x 200 cm): 540 (Ladenpreis)

Bezug: vier Wendeschlaufen; abnehmbar; diagonal-elastisch; bei 60 Grad waschbar; nicht reinigbar; besteht aus Medicott: 100% Baumwolle; der Matratzenrohling ist aus einem Trikot aus Baumwoll-Feinjersey geschützt.

Kurzbeurteilung von Stiftung Warentest

„Teuer: Gut bei Liegeeigenschaften, Schlafklima und Haltbarkeit. Schwer und wenig formstabil. Unangenehmer Geruch noch einen Tag nach dem Auspacken.“

Das Gesamt-Qualitätsurteil: gut (2,4)

Liegeeigenschaften: gut (2,4): Sowohl das Liegen in Rückenlage und Seitenlage sowie die Druckverteilung und die Komforteigenschaften wurden mit gut bewertet; lediglich die Kontaktfläche mit ausreichend.

Schlafklima: gut (2,4)
Haltbarkeit: gut (1,6)
Bezug: sehr gut (1,4)
Gesundheit und Umwelt: befriedigend (2,9)
Handhabung: ausreichend (3,6)

Deklaration und Werbung: befriedigend (2,8)

Latexmatratzen – Natura 1600 (Dunlopillo)

Produktbeschreibung

Kern: 15 Zentimeter hoher Kern mit einem Naturlatexanteil von 85 Prozent; 7-Zonen-Technik; getestet in H3 (fest), Garantie auf den Kern beträgt 5 Jahre.

Gesamthöhe: ca 18,5 cm
Gewicht: 24,5 kg
Mittlerer Preis in Euro (90 x 200 cm): 500 (Ladenpreis)

Bezug: vier Wendeschlaufen; abnehmbar (in zwei Hälften teilbar und separat waschbar durch Rundum-Reißverschluss); bei 60 Grad waschbar; Bezugsstoff zu 60 % aus Polyester und zu 40 % aus Viskose; die wesentlichen Materialien der Polsterung und des Schutzgewebes sind: Vlies aus Polyester, Polypropylen-Vliesstoff, Baumwoll-Wirkware.

Kurzbeurteilung von Stiftung Warentest

„Schwer. Gut bei Liegeeigenschaften, Schlafklima, Haltbarkeit. Schwer und wenig formstabil. Unangenehmer Geruch noch nach vier Wochen.“

Das Gesamtqualitätsurteil von Stiftung Warentest: gut (2,4)

Liegeeigenschaften: gut (2,5): Sowohl das Liegen in Rückenlage und Seitenlage sowie die Druckverteilung und die Komforteigenschaften wurden mit gut bewertet; lediglich die Kontaktfläche mit ausreichend.

Schlafklima: gut (2,4)
Haltbarkeit: gut (1,6)
Bezug: gut (1,7)
Gesundheit und Umwelt: befriedigend (2,9)
Handhabung: ausreichend (3,7)
Deklaration und Werbung: befriedigend (2,9)

Latexmatratzen – Sultan Engenes (Ikea)

Produktbeschreibung

Kern: 18 Zentimeter hoher Kern aus Mischlatex (80 % Syntheselatex, 20 % Naturlatex) mit fünf Komfortzonen, Härtegrad: mittelfest; laut Test von Stiftung Warentest: weich

Gesamthöhe: 19 cm; gerollt verpackt; erhält drei oder vier Tage nach dem Auspacken die Originalform.

Gewicht: 21,8 kg
Mittlerer Preis in Euro (90 x 200 cm): 249

Bezug: bei 60 Grad Celsius waschbar, kann nicht chemisch gereinigt werden; Matratzendrell besteht zu 68 % aus Baumwolle und 32 % aus Polyester; wesentliche Lagen der Polsterung und des Schutzgewebes sind: Vlies aus Polyester, Polypropylen-Vliesstoff, Polyamid-Wirkware.

Kurzbeurteilung von Stiftung Warentest

„Preiswert: Gut bei Liegeeigenschaften und Schlafklima, sehr gut bei Haltbarkeit. Unangenehmer Geruch noch einen Tag nach dem Auspacken.“

Das Gesamtqualitätsurteil von Stiftung Warentest: gut (2,4)

Liegeeigenschaften: gut (2,5): Sowohl das Liegen in Rückenlage und Seitenlage sowie die Druckverteilung und die Komforteigenschaften wurden mit gut bewertet. Lediglich die Kontaktfläche mit ausreichend.

Schlafklima: gut (2,4)
Haltbarkeit: sehr gut (1,3)
Bezug: sehr gut (1,5)
Gesundheit und Umwelt: befriedigend (2,8)
Handhabung: befriedigend (2,7)
Deklaration und Werbung: ausreichend (4,1)

Latexmatratzen – Green Sleep (Malie)

Produkteigenschaften

Kern: 15 Zentimeter hoher Kern aus 100 % Naturlatex mit Querbelüftung; 7-Zonen-Technik; getestet in H3; Härtegradeinstufung nach Prüfergebnis: weich; Herstellerempfehlung: Härtegrad 2 bis 80 kg; Härtegrad 3 bis 100 kg.

Gesamthöhe: ca 17,5 cm
Gewicht: 24,6 kg
Mittlerer Preis in Euro (90 x 200 cm): 500 (Ladenpreis)

Bezug: bei 60 Grad waschbar und reinigbar; durch Rundum-Reißverschluss abnehmbar; Doppeltuchbezug eco-Planet® auf der Basis nachwachsender Rohstoffe, Micromodal (79% Baumwolle, 21% Modal); wesentliche Lagen der Polsterung und des Schutzgewebes sind: Vlies aus Viskose, Baumwoll-Wirkware und Wirkware aus Baumwolle.

Kurzbeurteilung von Stiftung Warentest

„Haltbar. Gut bei Liegeeigenschaften und Schlafklima, sehr gut bei Haltbarkeit. Schwer und wenig formstabil. Unangenehmer Geruch noch nach vier Wochen.“

Das Gesamtqualitätsurteil von Stiftung Warentest: gut (2,4)

Liegeeigenschaften: gut (2,4): Sowohl das Liegen in Rückenlage und Seitenlage sowie die Druckverteilung und die Komforteigenschaften wurden mit gut bewertet; lediglich die Kontaktfläche mit ausreichend.

Schlafklima: gut (2,4)
Haltbarkeit: sehr gut (1,3)
Bezug: gut (1,8)
Gesundheit und Umwelt: befriedigend (2,8)
Handhabung: ausreichend (3,6)
Deklaration und Werbung: ausreichend (3,9)

Latexmatratzen – Vita San Latex (MFO); Deklarationen wurden seitdem geändert!

Produkteigenschaften der getesteten Matratze (Medium)

Kern: Stiftlatex; 5-Zonen-Technologie; getestet wurde der Härtegrad Medium; auch die Härte nach dem Prüftest war mittel.

Gesamthöhe: 18,0 cm
Gewicht: 21,2 kg
Mittlerer Preis in Euro (90 x 200 cm): 350

Bezug: waschbar bei 60 Grad; kann gereinigt werden; Bezugsstoff laut Kennzeichnung: keine Angaben im Test; wesentliche Materialien der Polsterung (Aufbau der Lagen von außen nach innen): Vlies aus Polyester, Polyester-Wirkware, Wirkware aus Baumwolle.

Kurzbeurteilung von Stiftung Warentest

„Unhandlich: Gut bei Liegeeigenschaften, Schlafklima und Haltbarkeit. Zu kleine Griffe. Unangenehmer Geruch noch am Tag nach dem Auspacken.“

Das Gesamtqualitätsurteil von Stiftung Warentest: gut (2,4)

Liegeeigenschaften: gut (2,4): Sowohl das Liegen in Rückenlage und Seitenlage sowie die Druckverteilung und die Komforteigenschaften wurden mit gut bewertet; lediglich die Kontaktfläche mit ausreichend.

Schlafklima: gut (2,4)
Haltbarkeit: gut (1,6)
Bezug: gut (1,8)
Gesundheit und Umwelt: befriedigend (2,8)
Handhabung: ausreichend (4,4)

Deklaration und Werbung: befriedigend (3,2)

med. Redaktion Dr. med. Werner Kellner
Aktualisierung 26.09.2011


Matratzenberatung

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden. Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Medhost ¦ Startseite - Newsletter - Impressum - Disclaimer - Kontakt - Sprache ¦ Deutsch - English
1999 - 2007 Copyright Promeus AG, Alle Rechte vorbehalten