Gesundheit Lexikon
A B C D E
F G H I J
K L M N O
P Q R S T
U V W X Y
Z          

Schafgarbe (Anchillea)

Gattung der zur Familie der Korbblütler gehörenden Unterfamilie Senecionideen mit ovaler Hülldecke, dachziegeligen Hüllblättern, weiblichen Randblüten, lippiger Blumenkrone, zwitterigen Blütenscheiden und zusammengedrückter, auf jeder Kante mit nervenförmigem Rande versehener Schließfrucht. Die gemeine Schafgarbe (A. Millefolia), Sichelkraut, hat einen ästigen Wurzelstock, aufrechte Stängel, doppelt-fiederteilige, vielspaltige Blätter. Die sehr kleinen Blütenköpfchen haben nur 5 weiße Strahlenblüten und einige röhrige, gleichfarbige Blüten. Findet sich auf Wiesen und Wegen.

Anwendung

Blätter und Blüten sind ein kräftiges stimulierendes, dabei tonisches Arzneimittel. Sie werden gerühmt bei Trägheit der Verdauung mit Säureerzeugung, in den krampfhaften Unfällen hypochondrischer und hysterischer Personen, bei zu häufigem Hämorrhoidal- und Monatsflusse, bei Schleimflüssen der Harnwege; ferner wurden sie bei Röteln, Scharlachepidemie und Zahnen der Kinder sehr wirksam gefunden und sollen auch bei Gebärmutter- und Lungenblutungen sehr gute Dienste leisten.

Die echte Schafgarbe (A. nobilis), findet sich auf sonnigen Hügeln und Bergen Deutschlands.

Anwendung

Blätter und Blüten verdienen äußerlich bei Wunden und Blutungen vor jenen der vorigen Art den Vorzug.

Umrechnungstabelle für das Kräuterlexikon::
1 Unze = ca. 30 gr.
1 Graun = ca. 0,063 gr.
1 Drachme = ca. 3,75 gr.
1 Drachme = 3 Scrupel


Kräuterlexikon Übersicht

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden. Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Medhost ¦ Startseite - Newsletter - Impressum - Disclaimer - Kontakt - Sprache ¦ Deutsch - English
1999 - 2007 Copyright Promeus AG, Alle Rechte vorbehalten