Gesundheit Lexikon
A B C D E
F G H I J
K L M N O
P Q R S T
U V W X Y
Z          

Gesundheit Thema auf medhost.de finden!


Nachtschatten (Solanum)

Gattung der Familie Nachtschattengewächse mit 4 teiligem Kelche, radförmiger 5 spaltiger Blumenkrone, 2 fächeriger, am Grunde vom Kelche umgebener Beere. Der steigende Nachtschatten (S. dulcamara), Bittersüß, ist ein 1 bis 4 Meter langer, im Gebüsch sich aufrichtender Stamm mit gestielten, eirunden und herzförmigen Blättern, gestielten, den Blättern fast gegenständigen Trugdolden, 5 teiligen, violetten Blumen und ovalen roten Beeren.

Anwendung

Die Äste und jüngeren Stängel der Pflanze werden bei Lungenkatarrhen, Brustverschleimungen, Darmkanalverschleimungen, Abdominalstocken, Hypochondrie, Leberleiden, Gelbsucht, Skropheln und anderen Drüsenanschwellungen, Asthma, Schleim-, Hals- und Skrophelschwindsucht, chronischen Ausschlägen, insbesondere Flechten, veralteten Rheumatismen angewendet.

Der schwarze Nachtschatten (S. nigrum), gemeiner Nachtschatten, Saukraut, Berstebeere, Alpkraut, hat einen krautartigen, kantigen Stängel eiförmige, geschweist-gezähnte, gestielte Blätter und eine weiße, 5 teilige Blumenkrone. Findet sich auf Schutthaufen.

Anwendung

Das Kraut wird nur äußerlich als ein erweichendes, linderndes und schmerzstillendes Mittel angewendet. Ebenso dienen die frischen Blätter äußerlich zu Überschlägen auf Hämorrhoidalknoten, wunde Brüste, schmerzhafte Geschwüre.

Umrechnungstabelle für das Kräuterlexikon::
1 Unze = ca. 30 gr.
1 Graun = ca. 0,063 gr.
1 Drachme = ca. 3,75 gr.
1 Drachme = 3 Scrupel


Kräuterlexikon Übersicht

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden. Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Medhost ¦ Startseite - Newsletter - Impressum - Disclaimer - Kontakt - Sprache ¦ Deutsch - English
1999 - 2007 Copyright Promeus AG, Alle Rechte vorbehalten