Gesundheit Lexikon
A B C D E
F G H I J
K L M N O
P Q R S T
U V W X Y
Z          

Laserkraut (Laserpitium)

Gattung der Familie Doldenträger mit 5 zähnigem Kelchrand, verkehrt eirunden, ausgerandeten Blumenblättern, 8 flügeliger Spaltfrucht, deren Teilfrüchte 5 riesig sind. Große Dolde mit weißen oder gelblichen; selten rötlichen Blüten. Das breitblätterige Laserkraut (L. latifolium), weißer Enzian, große, weiße Hirschwurzel, großes Laserkraut hat eine lange Wurzel, die einen 120 bis 180 cm hohen, ästigen Stängel mit herzförmigen, eingeschnittenen, am Rande sägeartig gezähnten Blättern treibt. Die im Juli erscheinenden Blumen bilden einen sehr großen, weißen Schirm.

Anwendung

Die bitter und scharf aromatisch schmeckende Wurzel ist ein sehr kräftiges, tonisch reizendes Arzneimittel, das den Magen stärkt und harntreibend wirkt.

Das gebräuchliche Laserkraut (L. Siler), Roßkümmel, Bergsiler, wird 1 ½ bis 2 Meter hoch und hat eirundlanzettige Blätter.

Anwendung

Die Wurzel auf das Zahnfleisch gelegt, beseitigt das Zahnweh. Die Samen geben ein bläulich-grünes Öl, welches zerteilend, harn- und blähungstreibend wirkt und das auch bei Mutterbeschwerden gute Dienste leistet.

Umrechnungstabelle für das Kräuterlexikon::
1 Unze = ca. 30 gr.
1 Graun = ca. 0,063 gr.
1 Drachme = ca. 3,75 gr.
1 Drachme = 3 Scrupel


Kräuterlexikon Übersicht

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden. Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Medhost ¦ Startseite - Newsletter - Impressum - Disclaimer - Kontakt - Sprache ¦ Deutsch - English
1999 - 2007 Copyright Promeus AG, Alle Rechte vorbehalten