Gesundheit Lexikon
A B C D E
F G H I J
K L M N O
P Q R S T
U V W X Y
Z          


Herzinsuffizienz - Herzschwäche (engl. heart failure, cardiac insufficiency)

Definitionsgemäß ist bei einer Herzinsuffizienz das Herz nicht mehr in der Lage, so viel Blut in den Kreislauf zu pumpen, dass alle Zellen des Körpers ausreichend mit Blut versorgt werden. Die anfallenden Stoffwechselprodukte der Zellen werden nicht mehr entfernt. Die Herzschwäche oder Herzmuskelschwäche ist ein weit verbreitetes Phänomen im Alter. Häufig wird daher auch der Ausdruck "Altersherz" verwendet. Aber auch bei jüngeren Menschen kann es aufgrund von Herzkrankheiten jedweder Art oder durch Bluthochdruck zur Herzinsuffizienz kommen. Insgesamt wird die Anzahl der Erkrankten in Deutschland auf 0,5 - 1% der Gesamtbevölkerung geschätzt. Männer sind häufiger betroffen.

med. Redaktion Dr. med. Werner Kellner
Aktualisierung 23.9.2007


Lexikon Übersicht
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z


Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden. Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Medhost ¦ Startseite - Newsletter - Impressum - Disclaimer - Kontakt - Sprache ¦ Deutsch - English
1999 - 2007 Copyright Promeus AG, Alle Rechte vorbehalten