Gesundheit Lexikon
A B C D E
F G H I J
K L M N O
P Q R S T
U V W X Y
Z          

Gesundheit Thema auf medhost.de finden!

Stretching

Das konventionelle Dehnen/Stretching besteht aus statistischen Dehnübungen. Für eine bestimmte Zeit wird der Muskel, meist 15- 30 Sekunden in die Länge gezogen und für diese Zeit die Position gehalten. Mittels Stretching vor dem Sport wird die Gelenkreichweite erhöht. Daher eignet es sich besonders für Sportarten, bei denen eine hohe Beweglichkeit von großer Bedeutung ist. Diese sind unter anderem Turnen, Tanzen und Gymnastik. Nicht zu empfehlen ist das Stretching bei Sportarten mit schnellkräftigen Belastungen wie dem Sprinten oder dem Krafttraining.

Vor diesen Sportarten sollte ein gezieltes Aufwärmtraining absolviert werden sowie auch dynamische Dehnübungen. So sollte das Dehnen/Stretching als isolierte Trainingseinheit betrachtet werden und nicht als Kraft-, Schnelligkeits- oder Ausdauertraining. Die Dehnfähigkeit zählt neben der Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer zu den konditionellen Fähigkeiten. Beim dynamischen Dehnen/Stretching kommt es nicht nur zu einer dauerhaften Streckung sondern wird auch der Muskel in die Länge gezogen und wieder gelockert.

Es handelt sich dabei nicht um eine ruckartige Streckung sondern um eine gezielte, kontrollierte, wiederholte Bewegung. Ausgeführt wird diese federnd oder wippend und wird als ballistisches Dehnen/Stretching bezeichnet. In der Vergangenheit wurde es oft kritisiert. Es ergeben sich durchaus positive Effekte bei der richtigen Durchführung. Bei Schnelligkeitsleistungen sowie auch beim Kraftsport kommt diese Art des Stretchings zum Einsatz.

Die Koordination der einzelnen Muskeln zueinander bezeichnet die inter- und intramuskuläre Koordination. Diese werden geschult. Die komplexen Bewegungen erfordern eine entsprechende neuromuskuläre Steuerung. Diese wird durch zahlreiche Bewegungswiederholungen jedes Mal neu gebahnt/geübt. Dadurch wird die lokale Durchblutung gefördert. Bei einer zu starken Längenänderung der Muskulatur erfolgt die Kontraktion des gedehnten Muskels reflektorisch So kann eventuell die mögliche Endposition des Gelenkes gar nicht erst erreicht werden.


Fitness

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden. Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Medhost ¦ Startseite - Newsletter - Impressum - Disclaimer - Kontakt - Sprache ¦ Deutsch - English
1999 - 2007 Copyright Promeus AG, Alle Rechte vorbehalten