Gesundheit Lexikon
A B C D E
F G H I J
K L M N O
P Q R S T
U V W X Y
Z          

Observatives Training

Es ist eine spezielle Form im Bereich des Technik- und Taktiktrainings. Ein gezieltes, planmäßiges und wiederholtes Beobachten einer Bewegung oder eines Bewegungsablaufes ist dessen Inhalt. Die Bewegungvorstellung des Sportlers wird durch das wiederholte Beobachten herausgebildet, präzisiert und gefestigt. Meist wird diese Art des Trainings kombiniert mit dem praktischen Training.

Insbesondere bei komplizierten Bewegungsabläufen soll es den Lernvorgang beschleunigen. Ein Trainer oder andere Sportler sowie Filme oder Bildreihen bieten eine Demonstration dieses Trainings. Eine verbale Information sollte jeder Demonstration vorausgehen. Der Bewegungsablauf sollte sowohl technisch als auch taktisch der Demonstration entsprechen. Das observative Training ist eine der besten Möglichkeiten des mentalen Trainings.

Aufgrund der Beobachtung eines Modells beim observativen Training lernen Sportler und Sportlerinnen. Das Lernen am Modell soll zum Vorbild dienen zur Sollwert-Abstimmung für den Bewegungsablauf der zu optimieren ist. Es ist eine systematische Beobachtung einer Bewegungshandlung. Diese wird entweder von einem Modell live vorgeführt oder mit Hilfe eines Filmes oder Videos gezeigt. Aufgebaut wird durch das Lernen mit dem Modell eine kognitiv-motorische Repräsentation. Eine Selbstkonfrontation ist ebenfalls möglich mit Filmaufnahmen der eigenen Bewegung oder Teilbewegungen.

Observatives Training bedeutet Lernen durch Imitation. Die eigene Bewegungsvorstellung wird durch gezieltes Beobachten der idealtypischen Bewegung verbessert. Im Techniklernen und verbessern ist das observative Training gut anwendbar. Zu beachten ist dabei beim zu Beobachtenden die gute Qualität der Bewegungsausführung. Der Übungseffekt wird vertieft je länger das Modell betrachtet wird.

Wichtig sind auch ein guter Blickwinkel, eine gute Entfernung und das Wechseln eines Blickwinkels sowie der Distanz. Vergleichen soll der Beobachter seine vorhandene motorische Erfahrung in Gedanken mit der Darbietung der Technik. Beim Lernenden wird das Lernen gefördert durch die positive emotionale Akzeptanz.


Fitness

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden. Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Medhost ¦ Startseite - Newsletter - Impressum - Disclaimer - Kontakt - Sprache ¦ Deutsch - English
1999 - 2007 Copyright Promeus AG, Alle Rechte vorbehalten