Gesundheit Lexikon
A B C D E
F G H I J
K L M N O
P Q R S T
U V W X Y
Z          

Herz-Kreislauf-Erkrankung

Es gibt für diesen Begriff keine einheitliche Definition. Er umfasst im weitesten Sinne sämtliche Krankheiten des Herzens sowie des Blutkreislaufes wird aber in der Regel für verschiedene Teilmengen davon verwendet. Im Bereich der Epidermiologie sowie der Statistik gelten die Krankheiten als Herz-Kreislauf-Erkrankungen, welche aufgelistet sind im Kapitel IX der International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems kurz ICD der WHO. Alle angeborenen Erkrankungen des Herzens der Gefäße und des Kreislaufes gelten meist als Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Zu den Krankheiten des Kreislaufsystems zählen nach dem Kapitel IX der ICD akutes, rheumatisches Fieber, chronische rheumatische Herzkrankheiten wie beispielsweise die Mitralklappenstenose, Bluthochdruck, ischämische Herzkranheiten, das Cor pulmonale sowie sonstige Herzkrankheiten. Es kommen noch hinzu zerebrovaskuläre Krankheiten, Krankheiten der Arterien, Arteriolen und Kapillaren. Dann gibt es noch die anderenorts nicht klassifizierten Krankheiten der Venen, der Lymphgefäße sowie der Lymphknoten und sonstige Krankheiten des Kreislaufstörung.

Angeborene Herzfehler sind beispielsweise nicht enthalten sowie auch angeborene Gefäßmissbildungen wie die Aortenisthmusstenose. Es gehören auch keine Herztumore, oder Gefäßtumore dazu oder entzündliche und nekrotisierende Gefäßerkrankungen wie die Panarteriitis nodosa und das Takayasu-Syndrom sowie Herz- und Gefäßverletzungen und transitorische ischämische Attacken. Im Bereich der Humanmedizin findet sich ebenfalls keine enheitliche Verwendung. Die meisten Herzkrankheiten und Arterienkrankheiten darin mit einbezogen aber nicht die der Venen und Lympfgefäße. Nicht ausgeklammert werden entzündliche Gefäßerkrankungen sowie entzündliche Herzerkrankungen. Hinzugerechnet werden auch angeborene Herzfehler meistens. Nicht immer sind Beschwerden des Herz-Kreislaufsystems mit einer Krankheit verbunden. Extreme Hitze, Schlafmangel bei einer Diät, bei Schlafmangel kann es ebenfalls zu Schwindelgefühlen, "Schwarzsehen vor Augen" oder Herzrasen vorkommen.


Fitness

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden. Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Medhost ¦ Startseite - Newsletter - Impressum - Disclaimer - Kontakt - Sprache ¦ Deutsch - English
1999 - 2007 Copyright Promeus AG, Alle Rechte vorbehalten