Gesundheit Lexikon
A B C D E
F G H I J
K L M N O
P Q R S T
U V W X Y
Z          

Glyzerin (Glycerin)

Glyzerin ist ein natürlicher Bestandteil der Fette und Öle. Es ist der einfachste dreiwertige Alkohol, besteht aus drei Kohlenstoffatomen und hat ein süßlicher Geschmack. Glyzerin ist mit Wasser und Alkohol in jedem Verhältnis mischbar.

In der Industrie wird es hauptsächlich als Lösungsmittel, zur Herstellung von Kunststoffen, Dynamite oder als Schmiermittel, Frostschutzmittel, Tinte oder als Kosmetikartikel wie z. B. flüssigen Seifen verwendet.

Es ist aber auch ein wichtiger Stoff für die Medizin, z. B. in der Produktion der Antibiotika. In Nahrungsmitteln ist es weit verbreitet, kommt aber selten allein vor, sondern meistens als Triglyzerid.

Glyzerin kann auch in den Nieren oder in der Leber hergestellt werden. Im Blut zirkulierendes Glyzerin stammt aus dem Abbau von Triglyzeriden, kann aber wiederum für den Wiederaufbau von Triglyzeriden weiter verwendet werden. Er kann auch über die Glukogenese zu Traubenzucker aufgebaut werden.


Abnehmen Übersicht

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden. Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Medhost ¦ Startseite - Newsletter - Impressum - Disclaimer - Kontakt - Sprache ¦ Deutsch - English
1999 - 2007 Copyright Promeus AG, Alle Rechte vorbehalten