Gesundheit Lexikon
A B C D E
F G H I J
K L M N O
P Q R S T
U V W X Y
Z          

Diät

Hier findet Ihr verschiedenste Diäten. Wählen Sie Ihren Artikel:


Übersicht Diäten
Apfelessig Diät
Atkins Diät
Ayurveda Diät
BCM Diät
Blutgruppen Diät
Dr. Haas Leistungsdiät
Fatburner Diät
Fit for Life Diät
Fünf Elemente Diät
Heilfasten nach Buchinger
Hollywood Diät
Kartoffel Diät
Kensington Diät
Kushi Diät
Low Fat Diät
Lutz Diät
Magic Soup Diät
Markert Diät
Max Planck Diät
Mayo Diät
Milch-Semmel-Kur F. X. Mayr
Molke Diät
Montignac-Methode
Pfundskur
Pulver Diät
Reisdiät
Säure Basen Diät
Schnitzer Normalkost
South Beach Diät
Stoffwechsel Diät
Trennkost Dr Hay
Weight Watcher
Zuckerknacker Diät

Die Diät im Allgemeinen

Den Versuch eine Diät zu machen, starten täglich Menschen, die mit ihrer Figur unzufrieden sind. Um eventuelles Übergewicht zu ermitteln, ist es ratsam den sogenannten Body-Maß-Index (BMI) zu berechnen. Die allgemein gültige Formel hierfür lautet:Gewicht (in Kilogramm) geteilt durch ( Körpergröße (in Metern) mal Körpergröße (in Metern).

Ein BMI unter 18 bedeutet, dass die betreffende Person untergewichtig ist. Liegt der BMI zwischen 18 und 25, ist das Gewicht genau im Normalbereich und es besteht kein Anlass zur Diät. Ein BMI zwischen 26 und 30 besagt leichtes Übergewicht und ein BMI über 30 steht für gesundheitlich belastendes Übergewicht.

Eine Diät zu machen bedeutet, den Versuch zu starten das eigene Gewicht zu reduzieren. Um dauerhaft erfolgreich zu sein, sollte auf zu rasante Abnahme verzichtet werden, da es ansonsten zum JOJO Effekt kommen kann. Eine Ernährungsumstellung sollte von grundauf erfolgen und mit sportlicher Betätigung unterstützt werden. Es gibt zweierlei Gründe, warum eine Diät in Betracht kommt. Zum einen ist es der rein optische Aspekt, zum anderen die Gesundheit des Menschen. Starkes Übergewicht belastet die Gesundheit in vielerlei Hinsicht.

Das Risiko steigt, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden. Aus orthopädischer Sicht steigt mit dem Gewicht auch die Belastung der Gelenke, was besonders im Alter zu Beschwerden führen kann. Wenn Sport getrieben werden soll, ist es daher wichtig, eine gelenkschonende Variante wie das Schwimmen zu wählen.

Ein weiterer Anlass für eine Diät kann eine Krankheit sein. Eine der bekanntesten Krankheiten die einen diätischen Lebensstil erfordert, ist Diabetes. Die Wissenschaft hat mittlerweile erarbeitet, das Diabetiker nicht zwangsläufig einem strengen Plan folgen müssen, sondern vielmehr darauf achten sollten, dass die Ernährung ausgewogen ist.

Empfehlenswert ist eine Zusammensetzung von 50 - 60 Prozent Kohlenhydrate, ca.15 Prozent Eiweiß und maximal 35 Prozent Fett am Tag. Um gerade die Kohlenhydratzufuhr zu kontrollieren, hat man sie in Broteinheiten (BE) umgerechnet. 12 Gramm Kohlenhydrat entsprechen einer BE. Spezielle Tabellen helfen bei der Kontrolle.

Theorien über Abnehmen
In der heutigen Zeit sollte man das Gewicht nicht zu schnell verlieren. Ein kontinuierlicher Verlust des Gewichts wird empfohlen. Doch vor Jahren sah das noch anders aus. Diäten wurden ausgerichtet, um möglichst schnell an Gewicht zu verlieren.


Gesundheit

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für ärztliche Beratung angesehen werden. Der Inhalt von medhost.de kann und darf auf keinen Fall verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Selbstbehandlung durchzuführen.

Medhost ¦ Startseite - Newsletter - Impressum - Disclaimer - Kontakt - Sprache ¦ Deutsch - English
1999 - 2007 Copyright Promeus AG, Alle Rechte vorbehalten